Ernte von Walnussbäumen – Ertrag von Echten Walnuss- und Schwarznussbäumen

Walnussbaum- Nussernte

In Kalifornien werden Walnüsse von August bis November geerntet. Die Walnussbauern beginnen mit der Ernte, wenn etwa 75 % der Schalen aufgeplatzt sind. In den meisten Ländern ernten die Landwirte von Hand, indem sie die Zweige schütteln, damit die Walnüsse in spezielle Auffangnetze fallen, die auf dem Boden ausgelegt sind. In großen kommerziellen Plantagen in den Vereinigten Staaten setzen die Landwirte jedoch große Rüttelmaschinen (Shaker) ein. Diese Erntemaschinen werden an den reifen Walnussstämmen befestigt, und durch die Erschütterung fallen Hunderte von Walnüssen auf den Boden. Anschließend werden die Walnüsse mit einer speziellen Maschine vom Boden aufgelesen und in einem ersten Schritt sortiert (abgebrochene Stiele und Blätter werden entfernt). In den meisten Fällen werden die Nüsse dann in spezielle Maschinen gelegt, wo die Schalen sorgfältig entfernt werden und die Nüsse richtig trocknen können. Von diesem Punkt an unterscheidet sich die Verarbeitung je nach Absatzmarkt, der geschälte oder ungeschälte Nüsse verlangt.

Nussertrag von Walnussbäumen

Der durchschnittliche Walnussbaum beginnt im Alter von 8-10 Jahren, Nüsse zu produzieren. Es gibt jedoch Fälle, in denen Walnussbäume etwa 15-22 lbs. (7-10 kg) Nüsse im Alter von 5-7 Jahren produzieren. Die meisten kommerziellen Walnussplantagen erreichen ihren Produktionshöhepunkt im Alter von 30 Jahren oder mehr. Gesunde und reife Walnussbäume produzieren zwischen 66 und 350 lbs. (30 bis 160 kg) an Nüssen, allerdings können die Bäume nicht jedes Jahr eine so hohe Produktion erreichen. Der Baum neigt von Natur aus zur Alternanz, so dass er in der Regel nur jedes zweite Jahr einen guten Ertrag abwirft.

Holzertrag bei Walnussbäumen

Hinsichtlich des Gewinns aus dem Verkauf von Echtem Walnuss- und Schwarznussholz gibt es nicht viele Richtwerte oder Durchschnittspreise. Jeder Baum ist anders und kann anders vermarktet werden. Natürlich variieren die Preise auch von Land zu Land erheblich. Im Allgemeinen wird der Baumdurchmesser in einer Höhe von 1,37 m (4,5 Fuß) über dem Boden gemessen. Ein guter, gesunder Baum mit dichtem, hochwertigem Holz sollte normalerweise einen Durchmesser von mehr als 51 cm (20 Zoll) haben. Im Gegensatz dazu können weniger kräftige Bäume, die in der Nähe eines dominanten Baumes wachsen, ausgelichtet und verkauft werden, sobald sie einen Durchmesser von 12-14 Zoll (30-35 cm) erreichen.

  1. Informationen zum Walnussbaum
  2. Wie man einen Walnussbaum aus einer Nuss zieht
  3. Anlegen einer Walnussplantage
  4. Klimaanforderungen von Walnussbäumen
  5. Bodenanforderungen und -vorbereitung für Walnussbäume
  6. Walnussbäume pflanzen
  7. Beschneiden und Ausdünnen von Walnussbäumen
  8. Der Wasserbedarf von Walnussbäumen
  9. Vermehrung und Bestäubung von Walnussbäumen
  10. Düngebedarf von Walnussbäumen
  11. Walnussbaumernte und -erträge
  12. Walnussbaumkrankheiten und -schädlinge
  13. Fragen und Antworten Walnussbaum

Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English Español Français Nederlands العربية Türkçe 简体中文 Italiano Ελληνικά Português

UNSERE PARTNER

Wir arbeiten mit NGOs, Universitäten und anderen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um unsere gemeinsame Mission für Nachhaltigkeit und menschliches Wohlergehen zu verwirklichen