Kapringelblume (Dimorphotheca)

Viele Menschen fragen sich, ob es eine blühende Pflanze gibt, die leicht in Töpfen wachsen kann, mit einem Minimum an Pflege und Bewässerung, die aber gleichzeitig vom Frühjahr bis zum Herbst farbenprächtige Blüten hervorbringt und mehr als ein Jahr lang hält. Die erste Pflanze, die uns in den Sinn kommt und alle diese Bedingungen erfüllt, ist die bekannte Kapringelblume (Dimorphotheca).  Wir kennen Dimorphotheca auch unter den gebräuchlichen Namen Kapringelblume oder Kapkörbchen oder aus dem englischen „buntes Gänseblümchen“ oder „afrikanisches Gänseblümchen“. Die Ähnlichkeit mit Gänseblümchen kommt daher, dass beide Pflanzen zur gleichen Familie den Asteraceaen gehören und aus Südafrika stammen.

Dimorphotheca ist eine beeindruckende Pflanze, die leuchtende Blüten in einer großen Vielfalt von Farben hervorbringt. Die meisten Dimorphotheca-Arten sind mehrjährig, aber oft lässt die Qualität der produzierten Blüten nach dem vierten oder fünften Lebensjahr nach. Daher verpflanzen Liebhaber von Kapringelblumen zu diesem Zeitpunkt neu.  In Ländern oder Regionen mit milden Witterungsbedingungen können Kapringelblumen vom zeitigen Frühjahr bis Mitte Herbst wunderschöne Blüten hervorbringen.

Diese reiche und farbenfrohe Blüte hat allerdings ihren Preis, denn 12 kleine Pflanzen kosten etwa 20 Dollar. Abgesehen von der Farbvielfalt ist auch der Aufbau der Pflanzen sehr unterschiedlich, wobei einige aufrechter als andere sind.

Dimorphotheca wächst in gut durchlässigen, sandigen Böden und an sonnigen Standorten. Sie ist teilweise trockenheits- und hitzetolerant, mag aber keine hohe Luftfeuchtigkeit. Eine Bewässerung von oben ist deshalb zu vermeiden. Die Blüten, Blätter und Triebe der Pflanze müssen trocken bleiben. Diese Pflanze eignet sich für die Anpflanzung in Töpfen, wodurch wir die Möglichkeit haben, sie im Laufe des Jahres umzustellen und sie sogar für einige Tage ins Haus zu stellen, um sie vor Frost zu schützen.  Der Anbau in Töpfen reduziert den Wettbewerb mit Unkraut um Wasser, Nährstoffe und Sonnenlicht.

Unmittelbar nach dem Umpflanzen unserer Pflanzen in ihre neuen Töpfe müssen wir alle verwelkten Blüten entfernen, indem wir den Stängel, der sie trägt, am ersten Knoten (Verzweigungspunkt) abschneiden. Dieser Vorgang ist notwendig, damit die Pflanze ihre gesamte Energie, ihre Nährstoffe und ihr Wasser auf die Bildung junger Knospen verwenden kann, die uns schon bald mit ihrem Aussehen, ihrer Kraft und ihren Farben überraschen werden. Darüber hinaus müssen wir Triebe mit braunen und welken Blättern entfernen. Damit unsere Pflanzen länger frisch und blühend bleiben, müssen wir diesen Rückschnitt in den nächsten 2-3 Jahren durchführen. Diese Maßnahme kann zu jeder Zeit des Jahres durchgeführt werden, wobei sie vom Frühjahr bis zum Herbst häufiger durchgeführt werden sollte.

Ausgeizen und Entfernen von Blütenständen bei Dimorphotheca

Je mehr wir unsere Pflanzen beschneiden, desto mehr werden sie wachsen und neue Triebe und Blüten bilden. Der Lebenszweck einer jeden Pflanze ist die Fortpflanzung, die in vielen Fällen durch die Bildung von Samen erfolgt.  Auch Kapringelblumen sind genetisch darauf programmiert, in einem bestimmten Stadium ihres biologischen Zyklus Samen zu bilden. Wenn wir jedoch zulassen, dass Pflanzen Samen produzieren, werden sie ihre gesamte Energie auf die Samenproduktion verwenden und aufhören zu blühen.

Wenn wir also die Blütezeit unserer Pflanzen verlängern wollen, müssen wir alle Teile der Pflanze entfernen, die unreife Samen enthalten. Dieser Vorgang wird als Deadheading (entfernen der verblühten Blütenständen) bezeichnet, und die meisten Gärtnerinnen und Gärtner führen diese beiden Vorgänge (Ausgeizen und Deadheading) gleichzeitig durch. Die Scheren, die wir für das Entfernen der Samenstände verwenden, müssen von hoher Qualität sein und entsprechende Zertifikate haben.

Düngung von Dimorphotheca

Wenn Dimorphotheca in Töpfen wächst, müssen wir die Pflanze vom Frühjahr bis zum Herbstanfang etwa einmal im Monat mit einem Flüssigdünger versorgen. Die richtige Düngung trägt dazu bei, dass die Pflanze wohlgeformte, frische und farbenfrohe Blüten hervorbringt.

Man muss auf den Phosphorgehalt im Dünger achten, der höher oder gleich hoch sein sollte wie die beiden anderen Elemente (N-P-K 5-10-10 oder 6-10-4). Die genaue Dosierung der einzelnen Düngemittel wird vom Hersteller auf dem Etikett des Produkts angegeben. In den meisten Fällen kann man drei Kappen in eine 3-Liter-Gießkanne geben. Diese Menge reicht für die Bewässerung von fünf Töpfen oder zwei größeren Blumenkästen (Jardinière).

Der Wasserbedarf von Dimorphotheca – Bewässerung

Da wir die Töpfe mit unseren Dimorphotheca-Pflanzen an einen Ort gestellt haben, der mindestens 6 Stunden pro Tag direktes Sonnenlicht erhält, müssen wir möglicherweise jeden Tag gießen, vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen steigen.  Während des restlichen Jahres (Frühling und Herbst) variiert die Häufigkeit der Bewässerung zwischen 1- und 3-mal pro Woche. Es wird empfohlen, morgens direkt auf den Boden und die Wurzeln der Pflanzen zu gießen, um zu vermeiden, dass das grüne Pflanzengewebe (Triebe, Blätter) nass wird.

Wintervorbereitung der Dimorphotheca

Wenn die Temperaturen im mittleren bis späten Herbst (Oktober-November) zu sinken beginnen, wird je nach Region und Wetterlage, das Blätterdach der Pflanze durch Rückschnitt verkleinert. Wenn der Wetterbericht Frost vorhersagt, empfiehlt es sich, die Pflanzen an einen geschützten Ort zu bringen, an dem die Temperatur nicht unter den Nullpunkt sinkt.

Während des Winters müssen wir etwa ein- bis zweimal alle zwei Wochen gießen. Im nächsten Frühjahr können wir die vertrockneten Pflanzenteile dann abschneiden, die Erde um die Wurzel herum umgraben und auflockern und bei Bedarf zusätzliche Erde einbringen. Ab dann müssen wir jede verwelkte Blüte entfernen, um die Blütenbildung zu fördern. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein paar einfache Handgriffe ausreichen, um unsere Kapringelblumen zum Blühen zu bringen und unseren Balkon mit Farben zu füllen, die uns inspirieren und uns in eine gute Stimmung versetzen.

Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English Nederlands العربية 简体中文 Italiano 한국어

UNSERE PARTNER

Wir arbeiten mit NGOs, Universitäten und anderen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um unsere gemeinsame Mission für Nachhaltigkeit und menschliches Wohlergehen zu verwirklichen