Der Schlüssel zur Aufzucht gesunder und ertragreicher Hühner liegt darin, den Stall und die Wiese von Hühnerkot sauber zu halten. Der Kot muss täglich aus dem Stall entfernt werden, da er stark riecht und Fliegen und Insekten anzieht. Um den Geruch im Stall zu minimieren, bietet sich Sand als Lösung an. Die Landwirte sollten sich überlegen, wie sie die Abfälle ihrer Hühner sinnvoll verwerten können. Zum Beispiel könnten sie ihn als Dünger für ihre Nutzpflanzen verwenden, nachdem sie ihn ein paar Monate lang kompostiert haben. Kompostierter Hühnermist ist ein ausgezeichneter Dünger für Gemüse, Kräuter, Bäume und andere Pflanzen. Er liefert Stickstoff, Phosphor und Kalium und lockert den Boden auf verschiedene Weise auf. Übrigens: Sie können die Einstreu des Stalls (Sand, Stroh, Holzspäne) zusammen mit den Abfällen der Hühner einsammeln und alles in die Komposttonne geben.

  1. Wie Hühner gehalten werden
  2. Hühnerstall – Hennenstall
  3. Auswahl von Hühnern für die Eier- oder Fleischproduktion
  4. Hühner richtig füttern
  5. Die Eierproduktion
  6. Gesundheit und Krankheiten bei Haushühnern
  7. Umgang mit Abfällen von Hühnern
  8. Fragen und Antworten zu Hühnern

Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English Español Français Nederlands हिन्दी العربية Türkçe 简体中文 Русский Italiano Ελληνικά Português Tiếng Việt Indonesia 한국어

UNSERE PARTNER

Wir arbeiten mit NGOs, Universitäten und anderen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um unsere gemeinsame Mission für Nachhaltigkeit und menschliches Wohlergehen zu verwirklichen

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Durch das Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, E-Mail-Newsletter von Wikifarmer zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!

Beim Senden Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.