– In den letzten 25 Jahren ist die Brokkoli-Produktion in den USA um 200 % gestiegen.

– Obwohl er ein berühmter Liebhaber von Burgern ist, antwortete US-Präsident Barack Obama, ohne zu zögern Brokkoli, als er von einem Kind nach seinem Lieblingsessen gefragt wurde.

– Vor einem Jahrzehnt war Brokkoli noch ein reines Wintergemüse, doch dank moderner Brokkoli-Hybride können die Landwirte in einigen Gebieten fast das ganze Jahr über säen.

– Der wissenschaftliche Name von Brokkoli ist Brassica oleracea var. italica

– Wenn wir Brokkoli essen, essen wir eine verfrühte Blüte.

– Die meisten Experten glauben, dass Brokkoli ursprünglich aus Italien stammt.

– Schon die alten Griechen und Römer verzehrten regelmäßig Brokkoli.

– Der Name „Brokkoli“ leitet sich vom italienischen Broccolo ab.

– China, Indien, Spanien, Mexiko und die Vereinigten Staaten sind die größten Brokkoli-Produzenten.

– Brokkoli ist eine Quelle für verschiedene Nährstoffe und Vitamine (K und C).

– Die meisten Sorten sind 60-90 Tage nach dem Auspflanzen erntereif.

– Brokkoli kann roh in Salaten oder gekocht als Bestandteil von Suppen verzehrt werden.

 

Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English Español Français Nederlands हिन्दी العربية Türkçe 简体中文 Русский Italiano Ελληνικά Português

UNSERE PARTNER

Wir arbeiten mit NGOs, Universitäten und anderen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um unsere gemeinsame Mission für Nachhaltigkeit und menschliches Wohlergehen zu verwirklichen