Bignoniaceae – Trompetenblumen

Lebendige Vegetation, die sich über Gartenzäune ausbreitet und mit orangefarbenen glockenförmigen Blüten geschmückt ist, die von Bienen besucht werden. Hinter dieser Beschreibung verbirgt sich nichts anderes als die bekannte Trompetenblume oder Chinesische Trompetenranke.

Es gibt viele Sorten, die immergrün oder laubabwerfend sein können und sich in Größe, Form der Blüten und Kletterfähigkeit unterscheiden. Die am weitesten verbreitete Sorte, vor allem in den Mittelmeerländern, ist die vielseitige Bignonia grandiflora, die ursprünglich aus Ostasien stammt. Diese sommergrüne Trompetenblume ist eine schnell wachsende Kletterpflanze mit großen, orangefarbenen, trompetenförmigen Blüten. Sie kann eine Höhe von zehn Metern oder mehr erreichen, wobei sie andere Bäume (z. B. Nadelbäume) oder Laternenpfähle als Kletterhilfe nutzt.  Die Pflanze ist in vielen Ländern als natürliche Hecke sehr beliebt, da sie schnell wächst und reichlich Laub trägt. Häufig werden Trompetenblumen zur Begrünung von Mauern, Zäunen, Pergolen oder sogar felsigen Bodenflächen verwendet.  Viele Gärtner oder Pflanzenliebhaber kreieren bunte Pflanzenzäune, indem sie Trompetenblumen (leuchtend orangefarbene Blüten) mit Plumbago (Blüten in Meeresfarben) und Bougainvillea (rosa, rote und weiße Blüten) kombinieren.

Trompetenblumen können sowohl in Töpfen als auch in der Erde wachsen. Unter idealen Umweltbedingungen benötigen die Pflanzen nach 1-2 Jahren nur noch minimale Pflege.  Aber auch in diesen Fällen müssen wir unsere Pflanzen jährlich zurückschneiden.

Folgende 6 Punkte sind bei der Anzucht einer Trompetenblume zu beachten:

Kauf der Pflanze und Auswahl des Standortes für die Trompetenblume

Wir beginnen mit dem Erwerb von Trompetenblumen in der nächstgelegenen Gärtnerei. Der Preis für eine 1,5 Meter hohe Pflanze liegt in der Regel bei 12 Euro (14 Dollar). Als Nächstes müssen wir einen geschützten Platz finden, an dem wir die Pflanze entweder in den Boden pflanzen können, oder in einen Topf setzen. Die Pflanze kann auch an halbschattigen Plätzen wachsen, wird aber deutlich weniger Blüten bilden. Wenn wir ein dichtes Blattwachstum und gleichzeitig eine intensive Blüte wünschen, sollten wir die Pflanze an einen Ort stellen, an dem sie mehrere Stunden am Tag direktes Sonnenlicht bekommt. Bezüglich des Bodens ist die Pflanze sehr vielseitig und passt sich jedem gut durchlässigen Bodentyp an.

Der Wasserbedarf von Trompetenblumen – Bewässerung

Ältere Trompetenblumen sind sehr trockenheitsresistent, aber jüngere Pflanzen und solche, die in Töpfen wachsen, müssen im Sommer regelmäßig gegossen werden. Auch gut etablierte Pflanzen werden besser gedeihen, wenn sie während längerer Trockenperioden gegossen werden. Achten Sie darauf, die Trompetenblumen bei trockenem Boden zu gießen, da übermäßige Bodenfeuchtigkeit zu Wurzelfäule führen kann.

Beschneiden von Trompetenblumen

Bei einer schnell wachsenden Pflanze wie der Trompetenblumen, die stark klettern kann, ist der Rückschnitt entscheidend. Durch den richtigen Schnitt kann man der Pflanze die gewünschte Form geben, sie dazu bringen, in eine bestimmte Richtung zu wachsen, und übermäßigen Wuchs kontrollieren. Wenn wir ihr Wachstum nicht rechtzeitig kontrollieren, kann sie schnell außer Kontrolle geraten und benachbarte Pflanzen ersticken.

Die Trompetenblume muss jedes Jahr zu Beginn des Frühjahrs zurückgeschnitten werden. Die Pflanze blüht im Neuaustrieb, weshalb ein strenger Rückschnitt die Bildung neuer Blüten fördert.

Viele Menschen führen unmittelbar nach dem Umpflanzen einen ersten Rückschnitt durch. Bei diesem Rückschnitt werden alle Triebe in einer Höhe von 15 cm über dem Boden abgeschnitten. Wenn sie zu wachsen beginnen, wählen die Gärtner die vier oder fünf kräftigsten Triebe aus und entfernen den Rest. Ebenso werden alle schwachen, trockenen, kranken und unterentwickelten Triebe ständig entfernt.

Eine ausgewachsene, gut ausgebildete Trompetenblume hat in der Regel bis zu 4 m lange Ranken. Dieser Prozess dauert durchschnittlich zwei bis drei Jahre.

Damit unsere Pflanze gut in Form und unter Kontrolle bleibt, um eine ausreichende Luftzirkulation im Innern des Pflanzendaches zu gewährleisten und die Blüte zu fördern, müssen wir die Seitentriebe rechtzeitig vor jeder Wachstumsperiode zurückschneiden. Die Scheren, die wir für den Rückschnitt verwenden, müssen von hoher Qualität sein und die entsprechenden Zertifikate haben.

Persönliche Sicherheit beim Beschneiden

Manche Menschen berichten von Hautreizungen und Juckreiz nach dem Kontakt mit den Blättern der Trompetenblumen. Wenn wir uns entschlossen haben, eine Trompetenblume auf unserer Terrasse oder in unserem Garten anzupflanzen, müssen wir uns zum Schutz bei der Gartenarbeit spezielle Handschuhe kaufen.

Düngung von Trompetenblumen

In den ersten zwei Jahren nach der Pflanzung können wir das vegetative Wachstum (auf Kosten der Blüte) fördern, indem wir zweimal im Jahr, einmal im Frühjahr und einmal im Sommer, einen ausgewogenen Granulatdünger (z. B. NPK 7-7-7) zugeben.  Man kann auch einen wasserlöslichen Dünger (7-7-7) verwenden, um Pflanzen in Töpfen zweimal während der Wachstumsperiode (Frühling und Sommer) zu düngen. Die genaue Dosierung jedes Düngers wird vom Hersteller auf dem Etikett des Produkts angegeben.  In den meisten Fällen genügt es, drei Kappen in eine 3-Liter-Gießkanne zu geben und zwei Töpfe mit der Lösung zu gießen.

Pflege

Die Trompetenblumen benötigt ab dem dritten Jahr nach der Pflanzung ein Minimum an Pflege. Wir brauchen nur in längeren Trockenperioden zu gießen und die Pflanzen nicht mehr zu düngen. Die wichtigste Pflegemaßnahme besteht darin, die Pflanze von Zeit zu Zeit stark zurückzuschneiden, um sie unter Kontrolle zu halten, damit sie nicht die benachbarten Pflanzen erstickt. Abgesehen von Ameisen ist die Trompetenblume nicht nennenswert durch Krankheiten und Schädlinge bedroht.

Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English Nederlands العربية 简体中文 Italiano 한국어

UNSERE PARTNER

Wir arbeiten mit NGOs, Universitäten und anderen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um unsere gemeinsame Mission für Nachhaltigkeit und menschliches Wohlergehen zu verwirklichen